Die Oberhauer Sammlerscheune

Die Oberhauer Sammlerscheune wurde am 26. April 2003 in Anwesenheit des Bürgermeisters der Stadt Königswinter eröffnet. Der Name Sammlerscheune, anstelle von Museum, wurde bewusst gewählt, weil die Sammlung in dieser Scheune sich keinem speziellen Thema widmet. Hier wird alles und jedes aus vergangenen Zeiten präsentiert.
 
sammlerscheune2Ob es sich um Oldtimer-Motorräder und damit zusammenhängende Gerätschaften, Foto- und Filmapparate sowie dazugehörige Vorführgeräte, Geräte aus der Unterhaltungselektrik, Computern aus den Anfängen handelt, alles ist vertreten.
 
 
sammlerscheune3In der Milchküche wird gezeigt wie in früheren Zeiten Butter gemacht wurde. Nebenan in der Schusterei kann man nachvollziehen, dass das Schusterhandwerk von dem Schumacher sehr viel Geschick verlangte. Das gleiche gilt für die Schreinerei mit all ihren Werkzeugen. Wie es früher in einer Wohnküche ausgesehen hat, und welche Gerätschaften es damals auch schon  gab, zeigt die Küche nebenan.
 
sammlerscheune1Auf dem Außengelände werden die unterschiedlichsten landwirtschaftlichen Geräte gezeigt. Hier kann man nachvollziehen wie schwer die Feldarbeit früher einmal war. In einer Telefonzelle stehen Telefone aller Epochen. Auch die ersten mobilen Telefongeräte kann man hier sehen. Dieses ist ein kleiner Querschnitt durch die Vielzahl der in der Oberhauer Sammlerscheune ausgestellten Exponate. 
 

In 2005 wurde der Betreiber seitens der FDP-Fraktion der Stadt Königswinter für sein Engagement dafür mit dem Umweltpreis ausgezeichnet. In der Begründung heißt es „Karl-Heinz Bluhm wird ausgezeichnet für seine in Privatinitiative geschaffene Oberhauer Sammlerscheune, mit der er die heimatliche Lebensumwelt der Vorgeneration darstellt und für die Nachwelt erhält“. Und so ist es auch gedacht, Kindergärten und Schulklassen können und sollen bei Besuchen einen realen Eindruck bekommen, von den Lebens- und Arbeitsverhältnissen ihrer Vorfahren. Aber auch Erwachsene können hier noch manches Unbekannte entdecken.

Feste Öffnungszeiten werden nicht angeboten. Besichtigungstermine können unter der Handy-Nummer 0174/9536214 vereinbart werden.