Panorama Eudenbach 01neu

HomeInhalteLiteraturInhalteLiteraturEinsatzflughafen Eudenbach
 Der Einsatz(flug)hafen Eudenbach
Vorwort des Autors:
Im Jahre 1995 wurde das Buch
"Der Kampf im Siebengebirge", Erlebnisse und Ereignisse im Zweiten Weltkrieg in und um Eudenbach, Flugplatz Musserheide, Aegidienberg veröffentlicht.
Zum damaligen Zeitpunkt sollte diese Dokumentation eine Nachbetrachtung der Kriegsereignisse im Siebengebirgs- und Asbacher Raum von 1937 bis 1945, unter Einbeziehung des E-Hafens Eudenbach, im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel sein.
Heute bleibt festzustellen, dass diese Veröffentlichung ein unerwartetes Interesse der Bevölkerung des Berichtszeitraums, über auch von Fachleuten aus Nah und Fern, d.h. bis nach Österreich,fand. Ich wurde von vielen Vertretern der Öffentlichkeit und von Verbänden gebeten, die Recherche auf diesem Gebiet fortzusetzen und die erweiterte Dokumentation zur gegebenen Zeit zu veröffentlichen. Entscheidend für diese Arbeit war die spontane und beispielhafte Unterstützung der Traditionsverbände. Kameradschaften und Angehöriger des Zweiten Weltkrieges, wie die 9. PzDiv, II PzDiv, PzBng 106 FHH, 3.PzGrcnDiv, JG6,KG2. KG 76, 6. leichte Flak 784 Seeberufsfachschüler, Marineunteroffiziersvorschüler usw., nicht zu vergessen die Zeitzeugen, die Überbringer von Fotos und Zeitschriften und das gute Miteinander amerikanischer Dienststellen.
einsatzflughafen eudenbach 
Durch die zur Verfügungstellung von Schulchroniken aus Eudenbach, Buchholz, Asbach, Bennau und Jungeroth konnten die Geschehnisse nochmals aus anderer Sicht beleuchtet werden. So war es möglich, eine Dokumentation von über 320 Seiten, u.a. über den Bau und die Belegung des F.-Hafens Eudenbach, den Eroberungsverlauf der amerikanischen Armee oder den Verteidigungskampf deutscher Truppen im o.g. Gebiet zu erstellen. Im Rahmen der Beschreibung der Jahre 1937 bis 1945, wird im Jahre 1942 über das Schicksal der jüdischen Familie David Cohn und im Jahre 1941 über die Euthanasieverbrechen an 626 Mitbürgern des Bonner- und des Rhein-Sieg-Kreises berichtet. Zitierungen aus Tagebucheintragungen, Lageberichten, Fachliteratur und Beiträgen von Zeitzeugen sind kursiv gedruckt.
Wilbert Fuhr
 
 
Sie sind am Buch interessiert? Hier können Sie Kontakt aufnehmen!
Go to top